figurentheater isipisi > was noch > Literaturvermittlung
"Interview mit Gerda Gelse"
Gerda Gelse
© 2013 Tyrolia Verlag

Grundlage für unser Angebot ist das außergewöhnliche Sach-Bilderbuch „Gerda Gelse“ von Heidi Trpak mit Bildern von Laura Momo Aufderhaar, 2014 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Wir bauen gemeinsam mit den Kindern aus trockenen Pflanzen eine Wohnlandschaft für Insekten. Mit unseren Taschenlampen erwecken wir sie zum Leben. Schattentheaterelemente bilden den Einstieg in diese wundersame Welt. Gerda Gelse kommt nun als Ehrengast zu uns auf Besuch und beantwortet gerne unsere Fragen. Manch Überraschendes weiß sie aus ihrem Leben zu erzählen. Bildtafeln aus dem Buch veranschaulichen Gerdas Berichte und begleiten das Interview.

 

Danach betrachten wir echte Insekten mit Lupe und Mikroskop und basteln für Zuhause eine kleine „Hausgelse“ (Stabpuppenfigur für eigene Schattentheater-Experimente). Wir erforschen gemeinsam das Sachbuchangebot über Insekten vor Ort.

 

MINIBOOK Gerda Gelse

Zum Abschluss gibt es für jedes Kind ein Minibook mit Elementen aus der Geschichte zum Nacherzählen für Zuhause.

 

Mehr Infos zum Buch: www.tyrolia.at

 

Für Kinder ab 5 bis zur zweiten Grundschulklasse

Dauer: 2 Stunden

Zuschauerzahl: 25 Personen 

Verdunkelbarer Raum

 

Mit Alexandra Mayer-Pernkopf und Veronika Mayer-Miedl

Der kleine Weihnachtsesel
Der Weihnachtsesel
von Agatha Christie
Von Agatha Christie

Eine unterhaltsame Weihnachtsgeschichte für Groß und Klein.

Das Erzähltheater beginnt mit zauberhaften Licht- und Schattenspielen.

Die einzelnen Scenen werden mit Papierfiguren auf einer Faltbuchkulisse dargestellt und so entsteht eine wunderschöne lebendige Bilderwelt. Parallel dazu wird der Text frei vorgetragen, untermalt mit Klängen und Melodien von Spieluhren.

Eine stimmungsvolle und humorvolle Weihnachtsgeschichte für Volkschulen, Bibliotheken und Weihnachtsmärkte, ideal in der Vorweihnachtszeit.

 

Ein kleiner unartiger Esel landet auf Irrwegen in jenem besagten Stall, wo auch das Jesuskind geboren wird.

Der Esel ist sich aber  der großen Bedeutung dieses Ereignises gar nicht bewußt, im Gegenteil er versteht  diese Aufregung, wegen der Geburt eines kleinen Kindes, nicht im Geringsten.

Doch schließlich wird auch ihm ein Wunder zu teil und er bekommt erstaunlicherweise eine tragende Rolle im Krippenspiel.

 

Spieldauer:         30 min

Aufbauzeit:         1 Stunde

Abbauzeit:           30 min

Zuschauerzahl:    40 Personen

 

Mit Alexandra Mayer-Pernkopf

Der Eisdrache
Der Eisdrache
© 2012 Residenz Verlag

Ein spannendes Märchen über die Kraft der Liebe.



Wenn die Eisdrachen davonfliegen, nehmen sie den Winter mit sich fort, der Frühling kann kommen. Darauf wartet das Mädchen voll Sehnsucht. Doch einer der Eisdrachen ist mit verletztem Flügel auf dem Dach des Hauses liegen geblieben. Der Winter wird immer grimmiger, der Hunger immer nagender, die Herzen erstarren in Zorn und Angst. Als die Not so groß wird, dass es keinen Ausweg zu geben scheint, besinnt sich das Mädchen. Mit großem Mut und einer fantastischen Idee gelingt es ihr, sich und den Eisdrachen zu retten und den Frühling ins Land zu holen. Ein magisch schönes Märchen von Mitgefühl und Liebe, von Hoffnung und Erlösung.

Mit feinem Gesang und Schattenspiel von Eiskristallen hole ich den Winter ins Zimmer und stimme die Kinder auf die Geschichte ein.

 

Die Bilder sind stark vergrößert und anschaulich auf einer kleinen Bühne mit Spots platziert. Der Text wird vorgelesen.

 

Dauer der Lesung:           30 Min

Max. Zuschaueranzahl:     40 Kinder

 

Ein Buch von Troon Harrison und Andrea Offermann (Illustratorin)

Kollektion zum Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2014


Buch des Monats - Bibliothekswerk / biblio.at

Mehr Infos zum Buch: www.residenzverlag.at

 

Mit Alexandra Mayer-Pernkopf